Case Study "Füllanschluss"

Kunde:

 

Die B/E Aerospace Systems GmbH in Lübeck gehört zu B/E Aerospace Inc., einem weltweit führenden Hersteller von Flugzeugkabineninnenprodukten. B/E Aerospace designt, entwickelt und produziert eine breite Palette von Produkten sowohl für kommerzielle Flugzeuge als auch für Business-Jets.

Aufgabenstellung:

 

Serienfertigung eines Sauerstoff führenden Füllanschlusses im 3D-Metalldruck-Verfahren der einem Berstdruck von 400 bar standhalten muss.

Vorgehensweise:

 

Zusammen mit den Experten von Hofmann wurde eine auf die Vorgaben und Richtlinien der Luft- und Raumfahrt abgestimmte Prozesskette definiert. Diese beinhaltet neben der 3D-Druck-Fertigung auch die gesamte maschinelle Nachbearbeitung der Interfacestellen sowie die benötigte Oberflächenbehandlung. So konnte gemeinsam mit dem Kunden das Bauteil mit einem neu entworfenen Prüfprozess qualifiziert werden. 

Ergebnis:

 

Am Ende stand eine Premiere: das erste im 3D-Metalldruck entstandene und im militärischen Einsatz fliegende Bauteil. Von diesem wurden seit 2006 über 1.500 Stück gefertigt; ein Ergebnis, das die Leistungsfähigkeit von 3D-Druck im Luft- und Raumfahrtbereich nachhaltig unterstreicht.Kundenwunsch entsprechend konfiguriert, also etwa für Links- oder Rechtsverkehr. Selbstverständlich ist auch, dass nur optisch einwandfreie Prototypen den Kunden erreichen.

branchen_medizin_unterseite_casestudy2.psd.png