Hofmann gehört erneut zu „Bayerns Best 50“

29. Juli 2018

Nach 2015 steht Hofmann wieder auf der Gewinnerliste des Wettbewerbes „Bayerns Best 50“, ausgeschrieben vom Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie.

Die Auszeichnung, ein Porzellanlöwe mit bayrischem Wappen, wird jährlich an 50 mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Bayern verliehen. Voraussetzungen dafür sind überdurchschnittliches Mitarbeiter- und Umsatzwachstum in den vorangegangenen fünf Jahren. Der Preis wurde am Montag, den 23.07.2018, von Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer an die Geschäftsführer Oliver Hofmann und Jens Henzler überreicht.

„Diese Auszeichnung steht für die gute Arbeit, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Jahren geleistet haben. Wir sind sehr stolz darauf, diesen Preis bereits zum zweiten Mal gewonnen zu haben“, sagt Jens Henzler. „Er ist nicht nur eine Bestätigung, sondern auch ein Ansporn dafür, das Unternehmen konsequent weiter zu entwickeln.“

Laut Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ist der Mittelstand der Motor für die Entwicklung der bayrischen Wirtschaft. Diese zeichnet sich durch herausragende Innovationen und hohe Leistungsbereitschaft aus. „Wir, Hofmann – Ihr Möglichmacher, verfolgen diese Attribute, was uns zu einem stolzen Repräsentanten für diese Auszeichnung macht“, sagt Oliver Hofmann im Anschluss an die Verleihung.

Doch nicht nur Hofmann erhielt einen Preis.
Im Gegenzug zur Verleihung des Porzellanlöwen, überreichten Jens Henzler und Oliver Hofmann, Herrn Pschierer, ein ganz besonderes Geschenk - den ersten 3D-gedruckten „Bayern Best 50“-Award aus Metall. Dieser sorgte für großes Staunen bei allen Teilnehmern und wurde dankend angenommen.