Case Study "Humidor"

Kunde:

 

Renommiertes Unternehmen im Consumer Bereich.

Aufgabenstellung:

 

Die Herstellung eines Humidors, welcher mit außergewöhnlichem Produktdesign überzeugt.

Vorgehensweise:

 

Da Hofmann seine Kunden von der Entwicklung bis hin zur Baugruppenmontage mit erstklassigem Know-how und einem reichen Erfahrungsschatz unterstützt, erfolgt auf Basis der 3D-Daten zunächst die Auswahl des passendes Fertigungsverfahrens mit anschließender Auslegung der Bauteile und einer fertigungsgerechten Konstruktion. Die Entscheidung fällt auf das Vakuumgießverfahren, wodurch sich die hochwertige transparente und schwarze Hochglanzoptik realisieren lässt. Weitere Veredelungen beinhalten das Aufbringen eines Logos auf den Deckel sowie die Auskleidung der Innenfläche mittels Vollholz.

Ergebnis:

 

Ein beeindruckender Humidor, der nicht nur mit seiner Optik, sondern auch cleveren Details überzeugt: da sich die Zigarren nicht berühren und frei im Humidor stehen, erfolgt eine gleichmäßige Befeuchtung von allen Seiten. Ein Feature, das jeder Zigarrenfreund zu schätzen weiß. Weiterhin ist die Konstruktion so angelegt, dass das gesamte Alphabet abgebildet werden kann, was den Humidor zum perfekten, individualisierbaren Geschenk macht.

1/2