MEDIZIN

Case Study „Schlaf-Screening-Gerät ResMed ApneaLink Air™“

Der Kunde:

ResMed bietet zuverlässige Therapiegeräte und moderne Datenmanagementlösungen an, welche die Diagnose und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung und anderer chronischer Erkrankungen vereinfachen sollen. ResMed versorgt dabei mehr als 2 Millionen Patienten mit einem Team aus mehr als 5.000 Mitarbeitern. Das Ziel: Die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, die Einflüsse chronischer Erkrankungen zu lindern und die Gesundheitsausgaben in mehr als 100 Ländern zu reduzieren. 

Die Aufgabenstellung:

Die Herstellung von Prototypenwerkzeugen aus Stahl für die Unter- und Oberschale der Gehäuse sowie den Batteriefachdeckel. Dabei muss die Oberfläche der Sichtseiten mit einer Narbung gemäß VDI3400 Ref. 31 versehen werden. Hinzu kommt die Herstellung von insgesamt 1.000 Baugruppen aus Serienmaterial inklusive 3-farbiger Bedruckung mit einem Schriftzug. Die Herausforderung: seriennahe Qualität für umfangreiche Vorserientests bei kürzester Herstellungszeit, nämlich acht Wochen. 

Die Vorgehensweise:

Selbst bei knapp bemessenen Fertigungszeiträumen realisieren die Spezialisten von Hofmann – Ihr Möglichmacher die Aufgabenstellungen ihrer Kunden aus der Medizintechnik mit einem einzigartigen Anspruch an höchste Qualität. Der entscheidende Vorteil ist, dass eine große Vielzahl unterschiedlicher Herstellverfahren nebst breitgefächertem Know-how inhouse zur Verfügung stehen. So kann beispielsweise die Komplettvermessung der Baugruppen nach Serienzeichnung zeitsparend direkt vor Ort vorgenommen werden.

Das Ergebnis:

Natürlich wird der vereinbarte Zeitrahmen eingehalten. Mit den fertigen Baugruppen können ausgewählte Ärzte, Krankenhäuser und Partner weltweit mit Prototypen für aussagekräftige Vorserientests versorgt werden. Aber auch die in der Medizintechnik wichtigen Zertifizierungsprozesse können somit frühzeitig angestoßen werden, wodurch die Anmeldung sowohl für die CE-Kennzeichnung in der EU als auch die FDA-Zulassung für die USA vorgezogen werden kann. Die Bereitstellung von Teilen aus Serienmaterial liefert darüber hinaus wertevolle Erkenntnisse für etwaige Designoptimierungen noch vor Anfertigung der Serienwerkzeuge. Das Schlaf-Screening-Gerät befindet sich mittlerweile erfolgreich in Serienproduktion.

Branchen---Medizin---Case-Study---ApneaLink-Air.png
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
'); newWin.document.close(); setTimeout(function(){newWin.close();},1150); });